30.10.2015 von Theresa Janson

Speisen bis vor die Haustür

Im Fernsehen, Radio und auf Werbeplakaten wird es Konsumenten schmackhaft gemacht: Essen worauf man gerade Lust hat, ohne einkaufen und zubereiten zu müssen. Immer mehr Gastronomiebetriebe springen auf den Zug auf, ihr Essen zu liefern. Wie häufig wird der Service in Österreich genutzt und welche Gerichte stehen hoch im Kurs? Eine Online-Umfrage liefert Einblicke.

Den ganzen Tag gearbeitet, abends zu erschöpft, um sich in die Küche zu stellen und dazu noch ein gähnend leerer Kühlschrank – sieben von zehn Österreichern bestellen sich dann lieber Essen nach Hause, so das Ergebnis einer Befragung von 508 Österreichern zwischen 14 und 69 Jahren des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com. Ein Drittel bestellt mindestens einmal pro Monat. Am beliebtesten ist der Bringservice unter den Jüngeren. Rund jeder Dritte lässt sich nie etwas liefern. Diese Gruppe findet es gesünder und günstiger, selbst zu kochen.

Keine Lust und keine Zeit

Sich das Essen bequem liefern zu lassen statt selbst zu kochen, hat vor allem zwei Gründe: 60 % der Befragten haben keine Lust sich an den Herd zu stellen und jedem Zweiten fehlt die Zeit dazu. Rund jeder Dritte gibt an, er wäre ansonsten essen gegangen, hätte sich dann aber doch für die Zu-Hause-Variante entschieden. Ein weiteres Drittel der Befragten nutzt den Service, wenn sie mit Freunden zusammensitzen oder eine Party machen. Nicht kochen zu können geben übrigens nur 3 % der Lieferservice-Nutzer an.

Bestellen: was und bei wem?

Auf Platz eins der am häufigsten georderten Gerichte stehen Pizza und Pasta vom Italiener (84 %), gefolgt von asiatischen Gerichten wie Sushi oder Frühlingsrollen (37 %) und Schnitzel oder Gulasch aus der österreichischen Küche (22 %). Vegetarische und vegane Speisen landen selten in der Warmhaltebox für den Transport, sie machen nur rund 6 % aller Liefergerichte aus.
Bei wem man bestellt, hängt von Qualität und Frische der Speisen ab. Sieben von zehn Österreichern nennen dies als Auswahlkriterium für den Lieferservice. Wichtig ist ihnen außerdem, dass der Bestellvorgang unkompliziert ist, das Lokal sauber ist und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Ein geringer Preis allein ist aber kein Entscheidungskriterium, dieses Argument steht auf dem vorletzten Platz; auf dem letzten Platz rangiert die Allergen-Kennzeichnung.

Per Telefon

80 % bestellen am liebsten telefonisch. Speisen über das Internet zu ordern oder über einen Zwischenhändler, der mehrere Restaurants und Imbisse vertritt, ist für die Nutzer eher unattraktiv. Rund jeder Zehnte wählt diesen Weg. Das bestellte Essen wird dann zumeist bis direkt vor die Haustüre geliefert. Nur jeder Fünfte verlässt sein Zuhause und holt die Mahlzeit ab. Im Schnitt wird eine halbe Stunde Wartezeit als angemessen empfunden. Ist die Wartezeit kürzer, wird das mit schlechter Qualität assoziiert. Dauert es länger als eine Stunde, wird die Speise mitunter auch nicht angenommen.

Literatur

Marketagent.com: Studie „Essenslieferservice im Fokus“.  Presseinformation (Oktober 2015).

DAS MAGAZIN

ernährung heute

Unsere Zeitschrift für informierte Leser. Kompetent. Auf den Punkt gebracht. Regelmäßig im Abo.

Foto: f.eh
Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN