ernährung

diäten von a bis z
 

Low Fat 30 [Fettarme Diät]

Unter diesem Titel sind mehrere Bücher mit Diätkonzepten auf dem Markt, die alle den Fettspar-Aspekt gemeinsam haben: nicht mehr als 30 Prozent der täglich aufgenommenen Kalorienmenge darf aus Fett stammen. Das ist ein durchaus sinnvoller Ansatz, denn Fett liefert mehr Energie als alle anderen Nährstoffe und macht im Unterschied zu komplexen Kohlenhydrate nicht so lange satt. Außerdem kann es der Körper leicht als Fettpölsterchen speichern! Essen darf man nur, wenn man wirklich hungrig ist und nur so viel bis sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Um eine ausgewogene Zusammensetzung der Diät zu gewährleisten, sind bei einigen Lebensmitteln Mindestmengen vorgegeben.

 

Plus:

  • Durch die Vorgabe von Mindestmengen ist die Lebensmittelauswahl ausgewogen
  • Praxisnahe Tipps zur Änderung des Essverhaltens
  • Berücksichtigung der verschiedenen Gründe für falsche Ernährung
  • Langfristige Umstellung der Lebensgewohnheiten

 

Minus:

  • Auf den Verzehr von genügend Obst und Gemüse muss geachtet werden
  • Gesamtkalorienzufuhr darf nicht außer acht gelassen werden
  • "Fettphobie" ist nicht angebracht - liefert Fettsäuren, fettlösliche Vitamine und Geschmack
  • Sportprogramm ist nicht sehr ausführlich