29.02.2016

Schlank ohne Diät

Dieses Programm wurde ursprünglich vom Institut für Sozialmedizin der Uni Wien entwickelt. Es wurde wissenschaftlich begleitet und Studien zeigen, dass mehr als 60 % der Teilnehmer eine dauerhafte Gewichtsabnahme erzielen konnten. Die Idee basiert auf Verhaltensänderung und Umstellung der Essgewohnheiten und zielt auf die Beibehaltung der neuen Gewohnheiten und des Gewichts nach Ende des Programms ab.

Im Zuge des „Schlank ohne Diät“-Programmes gibt es keine bestimmten Lebensmittelvorgaben oder Speisepläne, alle Lebensmittel sind in Maßen erlaubt. Es geht vielmehr darum, seine Essgewohnheiten zu analysieren, Stolperfallen zu entdecken und den Umgang damit dauerhaft zu verändern.


Verhaltensänderung statt Speiseplan

Als Hilfsmittel dienen Essprotokolle, ein persönlich berechneter Wochenkalorienwert und die Einstellung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens auf diesen Wochenwert. Meist wird das Programm als Gruppenprogramm angeboten, u. a. von Gebietskrankenkassen, und von Ärzten, Psychologen oder Ernährungswissenschaftern durchgeführt und begleitet. Unterstützung gibt es durch Bücher und Kalorien-Fibeln, die einem bei der Verhaltensänderung und Auswahl kalorienreduzierter Kost helfen.


Das Programm ist etwas für Geduldige, die ihr Übergewicht nachhaltig abbauen und langfristig schlanker bleiben wollen. Der Fokus liegt hier nicht auf Speiseplänen, sondern Verhaltensänderung. Man wird dabei unterstützt, wie man sein bisheriges Ess- und Bewegungsverhalten dauerhaft verändern und verbessern kann. Das lässt Raum für eine individuelle, der eigenen Lebenssituation angepasste Vorgehensweise. In Summe eine empfehlenswerte Methode, die sich auch in den Speiseplan einer Familie einbauen lässt.

 

PLUS

  • langsame, dauerhafte Gewichtsabnahme
  • langfristige Ernährungsumstellung
  • zusätzliches Gymnastikprogramm
  • Gruppeneffekt kann motivieren
  • keine Verbote

 

MINUS

  • erfordert Geduld und etwas Aufwand für das Ausfüllen der Essens- und Bewegungskarten

 


Literatur

Boehm G, Bracharz N, Schoberberger R: Beurteilung der Nachhaltigkeit des Public Health Programms „Schlank ohne Diät“. Wiener klinische Wochenschrift 13/14/2011.

Konsument 1/2008: Schlank ohne Diät – das Super-Abnehmprogramm von Rudolf Schoberberger, Ingrid Kiefer, Michael Kunze.

 

 

MYTHOS ODER WAHRHEIT?

Essen am Abend macht dick. Stimmt diese althergebrachte "Weisheit" oder handelt es sich dabei um eine Mär?

Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN