7. f.eh-Symposium Essen lernen - aber wie? Ernährungsbildung der Zukunft

Ausblick

Gut zu essen und sich dabei auch vernünftig zu ernähren ist eine Kulturtechnik.
Doch wie und wo lässt sie sich heutzutage lehren und lernen? In der Schule? Zuhause? Mehr aus Büchern oder in der Praxis? Viele sind sich einig, es braucht den Dreiklang: mit Händen, Herz und Hirn! Also in der Küche und am Esstisch, mit Begeisterung für die Sache und ein wenig Theorie. Für Kinder ebenso wie für Erwachsene. Diskutieren Sie mit uns, wie wir Ernährungsinformationen verdauen, wie digitale Medien das Essverhalten beeinflussen können und welchen Stellenwert positive Erlebnisse haben. Best-Practice-Beispiele inklusive.

Programm

Programm als pdf

ab 09:00 Uhr

Registrierung

09.30-09.45 Uhr  

Begrüßung

Peter Reinecke, Marlies Gruber, f.eh

Kurt Nekula, Bundesministerium für Bildung

09.45-10.30 Uhr

Ernährungsbildung findet am Esstisch statt.

Silke Bartsch, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

10.30-11.00 Uhr

Was die Psyche aus Ernährungsinformationen macht!

Ronia Schiftan, Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE

11.00-11.20 Uhr

Kaffeepause

11.20-11.50 Uhr

Die digitale Welt: Apps und Co auf dem Prüfstand

Kirsten Schlegel-Matthies, Universtität Paderborn

11.50-12.30 Uhr

Podiumsdiskussion: So viel und so wirr!

Gäste: Ursula Buchner (Thematisches Netzwerk Ernährung), Elena Kinz (open science), Birgit Wild (Pädagogische Hochschule Tirol)

12.30-13.30 Uhr

Mittagessen

13.30-16.00 Uhr

best practice: Lernen aus der Praxis

 

SALTO: Ernährung und Bewegung an Bildungseinrichtungen

Susanne Ring-Dimitriou, Paris Lodron Universität Salzburg, Hallein


Schule des Essens

Theres Rathmanner, FiBL, Wien

Smaaklessen-Taste lessons: best practice in The Netherlands

Ammenien Haveman-Nies, University of Wageningen, Netherlands

14.45-15.05 Uhr

Kaffeepause

Deine Birne rettet die Welt! Klima-Kochwerkstatt für jugendliche SchülerInnen

Claudia Ertl-Huemer, GMS Gourmet GmbH, Wien

KiCo und Lecker tafeln

Andrea Lambeck, plattform ernährung und bewegung - peb, Berlin

16.00-16.30 Uhr

Podiumsdiskussion: Zwischen Theorie und Praxis

Gäste: Alexander Biach (Hauptverband der Sozialversicherungsträger), Kurt Nekula (Bundesministerium für Bildung), Andrea Gerstenberger (Kirchliche PH Wien/Krems), Karin Schindler (Bundesministerium für Gesundheit), Taliman E. Sluga (Kulturmanager und Buchautor)

ab 16.30 Uhr

Schlussworte, danach get together

Referenten

Silke Bartsch

Professorin für Ernährungs- und Haushaltswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Nach dem Lehramtsstudium unterrichtete sie zunächst an Berliner Schulen und leitete den Fachbereich Arbeitslehre an einer Gesamtschule. Sie promovierte zum Thema Jugendesskultur an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Essverhaltensforschung von Jugendlichen und fachdidaktischen Fragestellungen zur Ernährungs- und Verbraucherbildung.

Ronia Schiftan

Teammitglied der SGE (Schweizerische Gesellschaft für Ernährung) mit Fachverantwortung in den Bereichen Psychologie und Betriebliches Gesundheitsmanagement. Studium der angewandten Psychologie. Aktuell absolviert Frau Schiftan ein berufsbegleitendes Masterstudium.

Kirsten Schlegel-Matthies

Professorin für Haushaltswissenschaften an der Universität Paderborn. Studium der Geschichte, Germanistik, Politikwissenschaften und Pädagogik an der Universität Münster, anschließend Promotion ebendort. Seit 2008 ist Prof. Schlegel-Matthies Vorsitzende der Fachdidaktischen Gesellschaft Haushalt in Bildung und Forschung und Sprecherin der D-A-CH Arbeitsgruppe zur Hochschuldidaktik zur verbraucher-orientierten Lehrerbildung. Sie ist unter anderem Herausgeberin der Zeitschrift Haushalt in Bildung und Forschung.

Susanne Ring-Dimitriou

Assoziierte Professorin für den Bereich Sport- und Bewegungswissenschaftenan der Universität Salzburg. Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Universität Salzburg promovierte Prof. Ring-Dimitriou an der Universität Köln. Es folgten Forschungsaufenthalte in Deutschland und Griechenland. Seit 2014 leitet sie das Projekt „SALTO-SALzburg Together against Obesity“.

Theres Rathmanner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Dr. Rathmanner studierte Ernährungswissenschaften an der Universität Wien und promovierte an der Medizinische Universität Wien im Fachbereich Public Health. Sie ist als Ernährungs- und Gesundheits-wissenschafterin tätig und leitet seit 2014 das Projekt „Schule des Essens“.

Annemien Haveman-Nies

Koordinatorin des Academic Collaborative Centre AGORA an der Universität Wageningen. Sie studierte Humanernährung an der Universität Wageningen und absolvierte ihren PhD ebendort. Den Forschungsschwerpunkt bilden Projekte im Bereich Public Health, unter anderem bei übergewichtigen Kindern, und die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Claudia Ertl-Huemer

Geschäftsfeldleiterin von Education & Care bei GMS GOURMET. Studium der Ernährungswissenschaften an der Universität Wien. Mag. Ertl-Huemer ist seit 1997 u. a. im Marketing und Produktmanagement und als Leiterin des Vertriebsteams von GOURMET tätig. Als Geschäftsfeldleiterin arbeitet sie an der dienstleistungsorientierten Ausrichtung des Portfolios.

Andrea Lambeck

Geschäftsführerin der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb). Die promovierte Diplom-Ökotrophologin war als Pressesprecherin am Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam tätig. Darüber hinaus war sie zwölf Jahre als ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende des BerufsVerband Oecotrophologie (VDOE) aktiv, bevor sie 2012 in den VDOE-Beirat wechselte.

Preise

Übersicht der Teilnahmegebühren

Regulär
Anmeldung bis
19.09.2017
Early Bird
Anmeldung bis
10.08.2017
Teilnahmekarte€ 165,–€ 150,–
Teilnahmekarte zum Studententarif1)€ 50,–€ 40,–

1) Der Studentenausweis ist bei der Registrierung vor Ort vorzulegen.


Die Teilnahmegebühr für das f.eh Symposium beinhaltet Tagungsunterlagen, Mittagsbuffet und Kaffeeverpflegung.

 

Kontodaten

Die Vergabe der Teilnahmeplätze erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseinganges der Teilnahmegebühren auf dem Konto des forum. ernährung heute. Bitte um Angabe des Verwendungszwecks "Symposium 2017".

IBAN AT12 1200 0006 5019 2800, BIC BKAUATWW

Online-Anmeldung

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist am 19. September 2017

Ich melde mich verbindlich zum Symposium „Essen lernen - aber wie?“ am
27. September 2017 an und habe die Teilnahmebedingungen gelesen.

Essen lernen - aber wie?

Anmeldung
Anrede
Ich benötige eine
Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert**

 

1) Der Studentenausweis ist bei der Registrierung vor Ort vorzulegen.

Anreise

Veranstaltungsort

Hilton Vienna
Am Stadtpark 1, 1030 Wien

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Zwei Gehminuten von der U-Bahn Station Wien Mitte (U3, U4).
www.wienerlinien.at

 

Anfahrt mit dem Auto

Parkmöglichkeiten befinden sich in der Parkgarage des Hotels.

NEWSLETTER

Wissenschaftliche Information

Wissenschaftsbasierte Informationen, Tipps zu den Lebensmitteln der Saison, Events, aktuelle Themen und/oder ...

Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN