3_2018, Nachhaltiger Wandel

4_2018 System Familie

Inhalt

Fokus: Seite 03-05, Autorin: Marlies Gruber

Wie Kinder stark fürs Leben werden

Familien leben heute in einer komplexen Welt, die sich stetig weiterentwickelt. Damit Kinder diesen Herausforderungen und Chancen gestärkt entgegentreten können, sind Widerstandskraft und Resilienz nötig. Und zwar gleich in mehrerer Hinsicht: körperlich, emotional und sozial. Darüber hinaus hilft ein Schuss Kreativität.

Fokus: Seite 06-08, Autorin: Theres Rathmanner

Bitte zu Tisch

Das gemeinsame Essen in der Familie hat einen ganz besonderen Stellenwert. Es hat eine wichtige soziale Funktion, ist ein entscheidendes Lernsetting, begünstigt ein gesundes Ernährungs- verhalten und schützt vielleicht sogar vor Übergewicht.

Fokus: Seite 09-11, Autoren: Elisabeth Rudolph und Marlies Gruber

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Fleisch als Klima-Killer und Gesundheitsrisiko: Übermäßiger Fleischverzehr gerät zunehmend in Verruf. Dabei gibt es vielversprechende Rezepte für eine nachhaltige Ernährungszukunft – vorausgesetzt, alle Akteure der Gesellschaft ziehen mit.

Fokus: Seite 12-13, Autorin: Angela Mörixbauer

Epigenetik: Essverhalten beeinflusst Erbgut

Was wir essen, bestimmt nicht nur unsere Gesundheit, sondern kann sich auch auf jene unserer Kinder und Enkelkinder auswirken. Verantwortlich dafür ist die Epigenetik – der Einfluss von Lebens-stilfaktoren auf die „Lesbarkeit“ jener Information, die in der DNA gespeichert ist.

Fokus: Seite 14, Autorin: Elisabeth Rudolph

Antibiotika und Übergewicht

Im Darm liegt der Ursprung von Gesundheit oder Krankheit. – So lautet ein chinesisches Sprichwort. Heute weiß man, dass die Bakterienbesiedelung des Darms ausschlaggebend für die Gesundheit ist. Je vielfältiger, desto besser. Verändert sich die Zusammensetzung des Darm-Mikrobioms, wirkt sich das nicht immer günstig aus. Vor allem Antibiotika stehen unter keinem guten Stern.

Fokus: Seite 15-17, Autorin: Adrian Meule

Emotionales Essverhalten

Unsere Gefühle beeinflussen unser Essverhalten. Je nach Stimmung und Emotion essen wir mehr oder weniger. Das spiegelt sich auch in der Alltagssprache wider, wenn wir vom „Kummerspeck“ reden. Oder davon, dass sich „Stress auf den Magen schlägt“ und es dabei zu einer Gewichtsabnahme kommt. Wie entsteht emotionales Essverhalten? Ist es normal oder pathologisch? Und lässt es sich behandeln?

Lebensmittelkennzeichnung: Seite 18-21, Autor: Florian Tschandl

Farbliche Symbolkennzeichnung bei Lebensmitteln

Soll es rot, gelb oder grün auf der Vorderseite von Lebensmittelverpackungen leuchten, um Kaufentscheidungen zu erleichtern? Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen und verschiedene Modelle. Lesen Sie einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union und die für den österreichischen Markt wesentlichen Front-of-Pack-Kennzeichnungssysteme.

Serie: Kulinarische Redewendungen: Seite 22-23, Autorinnen: Angela Mörixbauer & Eva Derndorfer

Reden wir nicht um den heißen Brei herum, ...

Winter! Das ist der Duft von heißem Früchtetee, frisch gebackenen Weihnachtskeksen, wohltuendem Grießbrei mit warmem Kakao in Omas Stube und der dampfenden Weihnachtsgans. Winter bedeutet auch, dass das Jahr zu Ende geht. So naht auch das Ende dieser Serie: Wir geben – sprichwörtlich – den Löffel ab und hoffen, dass wir nichts unter den Tisch fallen ließen oder Ihnen auf den Keks gegangen sind.

 

 

NEWSLETTER
©iStock

Aktuelles zu Ernährung und Lebensstil: Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert!

SO WILL ICH SEIN?
Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN