1_2022, Gentechnik 2.0

1_2022 Gentechnik 2.0

Inhalt

Fokus: Seite 04-05, Autorin: Dr. Marlies Gruber

Gen-ese der Skepsis

Die Forschung hat unsere Erkenntnisse und Handlungsmöglichkeiten in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich erweitert – die Gentechnik ist ein Beispiel dafür. Doch gerade hier ist die Skepsis gegenüber wissenschaftlichen Fortschritten groß. Warum sitzt das Unbehagen so tief?

Fokus: Seite 06-08, Autor: Mag. Jörg Wipplinger MA

Der Werkzeugkasten der Gentechnik

1856 begann der Mönch Gregor Mendel, verschiedene Erbsen zu kreuzen, um die Prinzipien der Vererbung zu erforschen. Von den daraus abgeleiteten Mendelschen Regeln bis zum heutigen Stand der Genetik vergingen über 160 Jahre. Darin liegen viele wissenschaftliche Errungenschaften, welche die Welt nachhaltig verändert haben.

Fokus: Seite 09-10, Autor: Mag. Markus Eigner

Gentechnisch veränderte Pflanzen im Check

Während in Österreich der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen verboten ist, steigt deren weltweiter Anbau kontinuierlich. Doch auch bei uns sind nicht alle Produkte komplett frei von Gentechnik. Ein Überblick, was erlaubt ist und wo die Grenzen liegen.

Fokus: Seite 11-12

Stimmen zur Gentechnik

Seit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Jahr 2018 gelten für genom-editierte Pflanzen in der EU die gleichen Vorschriften wie für klassisch gentechnisch veränderte. Das wird in der Branche divers wahrgenommen. Um den unterschiedlichen Blickwinkeln Raum zu geben, haben wir Kommentare aus Wissenschaft, Pflanzenzüchtung, Bio-Landbau sowie Verbraucherschutz eingeholt.

Fokus: Seite 13-14, Interview: Elisabeth Sperr MSc und Dr. Marlies Gruber

"Will unvoreingenommen diskutieren können"

Urs Niggli ist Obmann des FiBL Österreich und seit Jahrzehnten einer der weltweit führenden Bio-Forscher. Aufsehen erregte er 2016 mit der Ansicht, dass die generelle Ablehnung von Grüner Gentechnik nicht der richtige Weg ist. Trotz heftigen Gegenwindes ist er bei dieser Meinung geblieben. Wir haben mit ihm über seine Sicht der Dinge gesprochen.

Kurzmeldungen: Seite 15

100 Jahre Insulintherapie
Ernährungsempfehlungen für Diabetiker

Lebensmittel: Seite 16-17, Autorin: Elisabeth Sperr MSc

Mikroalgen - klein und grün

Mehrere Millionen Tonnen Algen werden Jahr für Jahr geerntet – allerdings nicht nur für Sushi. Mikroalgen sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe vielseitig verwendbar und rücken durch die Nachhaltigkeitsdebatte vermehrt ins Rampenlicht.

Lebensmittel: Seite 18-19, Autorinnen: Elisabeth Sperr MSc und Katharina Steingassner BSc

Pistazien: Aminosäuren all in one

Ursprünglich aus dem Nahen Osten stammend, ist sie schon lange nicht mehr aus unseren Supermarktregalen wegzudenken – die Pistazie. Die Nuss taugt jedoch nicht nur als beliebter Partysnack. Ihr Aminosäureprofil macht sie zu einer spannenden pflanzlichen Eiweißquelle.

Lebensmittel: Seite 20-21, Autor: Mag. Florian Berger

"FOODPRINTS"
Nachhaltigkeit zum Nachdenken

Die aktuelle Sonderausstellung „FOODPRINTS“ im Technischen Museum Wien beleuchtet ausgewählte Schwerpunkte des vielschichten Themas Ernährung und regt zur Reflexion an. Über den bisherigen und erst recht über den möglichen zukünftigen Umgang mit unseren Lebensmitteln.

Serie: Wildkräuter - Teil 1, Seite 22-23, Autorin: Dr. Eva Derndorfer

Spitzwegerich

Ob auf Wiesen, in Wäldern oder einfach am Wegesrand – überall um uns wächst Essbares. Ohne unser Zutun und meistens gänzlich unbeachtet. Dabei können Wildkräuter Geschmack und Ab- wechslung auf den Teller bringen sowie als pflanzliche Heilmittel unterstützen. Und das sogar kostenlos.

Literaturliste Magazin 1_2022

NEWSLETTER
©iStock

Aktuelles zu Ernährung und Lebensstil: Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert!

NACHLESE

30 Jahre f.eh

2021 gaben 30 Jahre f.eh einen willkommenen Anlass für Rückblick, Bestandsaufnahme und Vorschau.

SO WILL ICH SEIN?
Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN