10. f.eh-Symposium, 13. September 2022 Über Qualität.
Was wir wissen. Wie wir werten.
Was wir wählen.
(Wien und Online)

Vorschau

Über Qualität.
Was wir wissen. Wie wir werten. Was wir wählen.


Qualität ist in aller Munde. Dennoch bedeutet sie nicht für alle dasselbe. Ob regional oder fair gehandelt, vegetarisch oder mit mehr Tierwohl, mit Zusatzstoffen oder „frei von“, lange haltbar, schnell zum Verzehr oder mit Liebe gekocht: Wer entscheidet, ob ein Produkt hochqualitativ oder „Junk“ ist? Welche Werte stehen im Vordergrund und wie gewichten wir sie? Entscheidend sind zudem Fragen der Lebensmittelsicherheit genauso wie jene zu Rohstoffen, zum Geschmack oder zu Nährstoffen. Wie verschiebt sich unser Wertesystem im Laufe der Zeit und unter den aktuellen Bedingungen?


Das kommende f.eh-Symposium widmet sich den unterschiedlichen Verständnissen von Qualität, den vielschichtigen Dimensionen und Werten sowie deren Ineinanderwirken. Beleuchtet werden die Fragen, wie wir Lebensmittel wahrnehmen und beurteilen, welche verschiedenen Maßstäbe angelegt und wie bestimmende Parameter objektiviert vermittelt werden können. Diskutiert wird zudem, warum die Vergangenheit häufig verklärt und bestimmte Herkunftsländer mit besonderer Qualität assoziiert werden.


Wie kann Qualität entlang der Wertschöpfungskette klar kommuniziert werden? Wie kann ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln erfolgen, der über die Abfallvermeidung hinaus geht? Welchen Einfluss hat die aktuelle Teuerung auf das Konsumverhalten und welche Chancen und Risken sind für das gesamte Ernährungssystem zu konstatieren?


Ziel der Veranstaltung ist, die Multidimensionalität der Werte und Ansprüche zu verdeutlichen und zu einem präziseren und transparenten Dialog über Lebensmittel und Ernährung beizutragen. Steigen Sie ein in den Diskurs!

Programm

Programm als pdf

09.15 

Frühstück und Registrierung

10.00

Welcome & Ausblick

Marlies Gruber, f. eh

Ursula Riegler

10.15 

Was ist Qualität?
Können, Kennen und darüber Sprechen

Dirk Hohnsträter, Universität Hildesheim

11.00

Dimensionen von Lebensmittelqualität als Bildungsthema

Barbara Kaiser, BfZE

11.20

Qualitativ essen – eine Frage von Profilen oder des Musters?

Lukas Schwingshackl, Uni Freiburg

12.00

„Im Gespräch“

mit Barbara Kaiser und Lukas Schwingshackl

12.15

Mittagspause

13.30

Wert und Wertschätzung – Interdependenzen im gesamten Ernährungssystem

Christine Brombach, ZHAW

14.00

Podiumsdiskussion: Preis und Qualität – Frisst die Teuerung den Wert?

Franz Sinabell, WIFO
Christian Drobits, Abg. z. NR (SPÖ)

14.45

Kaffeepause

15.15

Podiumsdiskussion: Idylle versus Realität - Reden wir über Tierwohl

Christina Mutenthaler, AMA-Marketing

Eva Rosenberg, Vier Pfoten

Roman Vilgut, Kleine Zeitung (angefragt)

16.15

Zusammenfassung & Schlussworte

Marlies Gruber, f. eh

Ursula Riegler

16.30

Ende


Moderation: Ursula Riegler
Für den Inhalt verantwortlich: Marlies Gruber

Referenten

©Julia Steinigeweg

Dirk Hohnsträter

Dirk Hohnsträter ist Kulturwissenschaftler, Autor und Experte für kulturelle Aspekte der Wirtschaft. Er leitet die Forschungsstelle Konsumkultur der Universität Hildesheim und ist Gastprofessor an der Universität der Künste Berlin. Zuvor lehrte er an Hochschulen im In- und Ausland, darunter fünf Jahre in Budapest und ein Jahr in den Vereinigten Staaten. Zu seinen aktuellen thematischen Schwerpunkten zählen ästhetische Ökonomie, materielle Kultur und Textproduktion. 2021 erschien sein Buch: "Qualität! Von der Kunst, gut gemachte Dinge zu entdecken, klug zu wählen und genussvoll zu leben" (Brandstätter Verlag).

©BLE

Barbara Kaiser

Barbara Kaiser ist Lehrbeauftragte für Ernährungsbildung an der Universität Koblenz am Institut für Sportwissenschaft, zeitgleich ist sie Referatsleiterin beim „Bundeszentrum für Ernährung in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung“ im Referat „Ernährungsbildung“. Davor war sie im Referat „Lebensmittel und nachhaltiger Konsum“. Sie wirkte wesentlich am Aufbau und der Leitung des neu gegründeten Referates mit Schwerpunkt Ernährungsbildung mit. Barbara Kaiser promovierte 1996 an der Universität Bonn.

©Institut für Evidenz in der Medizin

Lukas Schwingshackl

Seit 2021 leitet Lukas Schwingshackl die Arbeitsgruppe "Evidenzbasierte Ernährungswissenschaften" am Institut für Evidenz in der Medizin am Universitätsklinikum Freiburg. 2015 promovierte er an der Universität Wien. Danach war er als Postdoktorand am Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke tätig. Seit 2020 ist er ein Highly Cited Reseracher.

©Der Standard Redaktion

Christine Brombach

Seit 2009 leitet Christine Brombach die Fachstelle Ernährung und Consumer Science am Institut für Lebensmittel und Getränkeinnovationen an der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften. Christine Brombach studierte Haushalts- und Ernährungswissenschaften an der Universität Gießen und promovierte 1998. Ihren Master of Science und Secondary Major in Gerontologie erhielt sie an der Kansas State University Manhattan (USA).

©Alexander Müller

Franz Sinabell

Der habilitierte Agrarökonom ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung WIFO, wo er im Forschungsbereich Umwelt, Landwirtschaft und Energie tätig ist. Er arbeitet zu den Themenfeldern Agrar- und Ernährungspolitik, Umwelt- und Ressourcenökonomie sowie Risikomanagement und hält Vorlesungen an der der Universität Wien ebenso wie an der Universität für Bodenkultur Wien. Er ist Experte zur Beratung der Kommission zur Erarbeitung des jährlichen Berichts zur wirtschaftlichen Lage der Landwirtschaft und Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie. Von 2008 bis 2012 war Franz Sinabell stellvertretender Direktor des WIFO.

©Photo Simonis

Christian Drobits

Der studierte Jurist ist seit 2019 Abgeordneter zum Nationalrat (SPÖ). Er ist Mitglied des Ausschusses für Konsumentenschutz und seit 2021 dessen Obmann-Stellvertreter. Zudem ist Christian Drobits Mitglied im Unvereinbarkeitsausschuss, Justizausschuss, ständigen Unterausschuss des Rechnungshofausschusses und Verfassungsausschusses sowie u.a. Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Burgenland. Seit 2003 leitet er zudem die Regionalstelle Süd der Arbeiterkammer Burgenland.

©AMA-Marketing

Christina Mutenthaler

Die gelernte Tourismus- und Marketingmanagerin leitet seit 2019 das Netzwerk Kulinarik und ist Prokuristin der AMA-Marketing. Davor war sie seit 2012 in der Geschäftsleitung der eNu, der Niederösterreichischen Energie- und Umweltagentur, tätig und für die Kulinarik-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ verantwortlich. Mit 01.01.2023 wird sie die Geschäftsführung der AMA Marketing übernehmen.

©Vier Pfoten

Eva Rosenberg

Eva Rosenberg hat Politik- und Kommunikationswissenschaften studiert und war über zehn Jahre im Europäischen Parlament tätig, zunächst als parlamentarische Mitarbeiterin der Grün- Abgeordneten Ulrike Lunacek, ab 2018 als deren Vorstands- und Managementassistentin mit den Schwerpunkten Menschenrechte, Transparenz und Umwelt. Danach ging sie nach Lissabon, wo sie ehrenamtlich für ein Tierheim arbeitete. Seit September 2019 ist sie Direktorin von Vier Pfoten Österreich.

Moderation:

Ursula Riegler

Ursula Riegler war viele Jahre bei McDonald’s Austria für die Kommunikation, Corporate Responsibility und HR verantwortlich bevor sie von 2017-2019 als Director Public Affairs and Communications bei Coca-Cola HBC Austria tätig war. 2020 gründete sie ihr eigenes Consulting-Unternehmen mit den Schwerpunkten auf Strategieberatung, Projekt- und Organisationsentwicklung sowie Change- und Krisen-Management. Zudem ist sie als Coach, Key Note-Speakerin und Moderatorin aktiv.

  

Online-Anmeldung

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist am 05. September 2022. Eine kostenfreie Stornierung ist ebenfalls bis zum 05. September 2022 möglich.


Bei Online-Teilnahme erhalten Sie die Zugangsdaten sowie den Link zur Veranstaltung wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail. Das Symposium wird live übertragen. Als Rückblick werden Teile der Aufzeichnung auf unserer Webseite und über unsere Social-Media-Kanäle veröffentlicht. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie mit Ihrer Anmeldung diesem zustimmen.

 

Ich melde mich verbindlich zum f.eh-Symposium "Über Qualität: Was wir wissen. Wie wir werten. Was wir wählen." am 13. September 2022 an und habe die Teilnahmebedingungen und Corona-Bestimmungen gelesen.

f.eh Symposium: Qualität erkennen und Wert schätzen

f.eh Symposium: Qualität erkennen und Wert schätzen
Anrede*
Ich benötige eine
Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert*
Datenschutz*

Kontakt/Anmeldung
Per E-Mail: office@forum-ernaehrung.at

 

1) Der Studierendenausweis ist bei der Registrierung vor Ort vorzulegen.

Fortbildungspunkte

Masterstudierende Ernährungswissenschaften sowie Lehramt Haushaltsökonomie und Ernährung:
1 ECTS bei Teilnahme.

Studierende der Diätologie:
Einreichungsmöglichkeit für das MTD-CPD-Zertifikat (Teilnahmebestätigung und Programm).

Veranstaltungsort

Apothekertrakt Schönbrunn
Meidlinger Tor, Grünbergstraße, 1130 Wien

Teilnahmegebühr

Präsenz: Regulär € 130,-
Präsenz: Studierende € 65,-
Online: Regulär € 95,-
Online: Studierende € 40,-

Die Vergabe der Teilnahmeplätze erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseinganges der Teilnahmegebühren auf dem Konto des forum. ernährung heute:

Kontodaten
Bank Austria
Kontoinhaber: forum. ernährung heute
IBAN: AT12 1200 0006 5019 2800
Verwendungszweck: f.eh-Symposium 2022

Aktuelle Buchvorstellungen

NEU Aufgedeckt. Gerüchteküche und Ernährungsmythen

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Für Kinder mit Zöliakie kochen!

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Wenn das Spiegelbild ein Eigenleben führt

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

NEU Ins Leben starten

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Das Viva-Mayr Kochbuch

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN

Die Molekülchen Küche-Experimente für Nachwuchs-Köche

Autor(en): Bisovsky S, Unterberger
Verlag: Österreichischer Agrarverlag
Erscheinungsjahr: 2009
ISBN: 978-3-7040-2350-6.

LESEN ALLE BUCHTIPPS ANSEHEN